Pfeffer und Geist – und was es mit dem Namen auf sich hat

Der Name „Pfeffergeist“ ist ziemlich spontan entstanden und er passt einfach. Zu dem, was ich tue, zu dem, wie ich bin, und auch zu dem, was bei meinen Coachings und Workshops passiert.
Es geht um Pfeffer im Geist, um Bewegung und scharfes Denken, um klare Worte und ums Zulassen unterschiedlichster Gefühle. Es ist wie dieses Kribbeln in der Nase, bevor man niesen muss. Man kann darüber wegkommen, aber das ist furchtbar unbefriedigend. Das Niesen hingegen ist befreiend. – Es bringt einen irgendwie kurz durcheinander, aber danach ist man frischer und klarer.

 

So wie bei den eigenen Themen: Da kribbelt und juckt schon was, aber man kommt oft genug darüber hinweg. Ist abgelenkt und hat zu viel um die Ohren. Wenn man anfängt hinzuschauen, kommt auf einmal Bewegung rein und die Dinge klären sich. Feuerwerk im Kopf. Mal bunte Sterne, mal ein lauter Knall, mit dem alles durcheinander wirbelt. Danach wird es meistens ruhig und klar. Der Rauch verzieht sich, Spannungen lösen sich, die Richtung wird deutlich und Energie fängt an zu fließen. All das ist Pfeffergeist.

 

Mein Pfeffergeist hat außerdem noch ganz viel mit Neugier zu tun. Damit, Neues kennenzulernen. Und mit einem ziemlich breiten Interessenspektrum, das unter einen Hut gebracht werden will. Neben den Veränderungsthemen von einzelnen interessiert mich, wie Veränderung in Organisationen klappen kann, und wie andere, vielleicht neue Formen von Arbeit aussehen können. Mich beschäftigen Marketing und Positionierung ebenso wie Textarbeit und Kommunikationsstrategien. Daneben die Sterbebegleitung und der Umgang mit Verlusten, Sterben, Tod und Trauer.

 

Damit all diese Themen fließen können, arbeite ich viel in Netzwerken und Kooperationen, die ich auch gerne zur Verfügung stelle. Auch das ist Pfeffergeist und eine andere Art von Feuerwerk.

 

Für größere Projekte der Personal- und Organisationsentwicklung kann ich auf das Berater:innen-Netzwerk der dimension21 GmbH zurückgreifen. Dort habe ich lange intern gearbeitet und kenne deren Know-how. Braucht es bei der Positionierung oder in der Kommunikation Gestaltung, Webdesign oder einen Onlineshop, habe ich einen direkten Draht zur Werbeagentur kopfstand GmbH. Wir kennen uns schon ewig und arbeiten sehr gerne zusammen. Mit ihr zusammen ist auch diese Website entstanden. Dazu kommt noch das schlagkräftige Netzwerk meiner Bürogemeinschaft: Michaela Heinze, Herausgeberin des Frauenbranchenbuches OWL und Inhaberin der nette30 sowie Architektin, Marion Körkemeier, mit ihrem Raum für Design.

 

Zündet da was bei Ihnen? Dann freue ich mich, wenn Sie Kontakt aufnehmen!

 

Um auf dem Laufenden zu bleiben, ist der Weg über mein Twitter-Profil im Moment noch der einfachste. Wenn Sie nicht bei Twitter sind, tut´s auch eine E-Mail-Adresse und eine kurze Nachricht an mich, dann gibt es einen sehr persönlichen Newsletter!

 

Ich freue mich darauf, von Ihnen zu lesen!